Pittermännchen

Unmittelbar westlich des Goldlochs schließt sich das Pittermännchen
200 - 300m über NN an.
Der zwischen 45-55% steile Hang weist eine kiesige Lehmschicht
 mit hohem Anteil an Schieferverwitterung auf. Die Rieslinge zeigen sich komplex und vielschichtig mit einer feinwürzigen Aromatik. Der Name geht auf eine kleine Silbermünze aus dem Ende des
16. Jahrhunderts zurück.